Ernährung

Wunschgewicht nach einer Diät

Von  | 

Selbstverständlich möchte man sein Wunschgewicht nach einer Diät erreicht haben, doch die zahlreichen Infos und Möglichkeiten, abzunehmen, machen einem den Prozess der Gewichtsreduktion nicht immer einfach. Zu aller erst muss man die richtige Methode finden, um dauerhaften Erfolg verzeichnen zu können. Dabei spielt die Persönlichkeit eine große Rolle: Wer sich gerne bewegt, wird auf Kraft- und Ausdauersport setzen. Menschen, die sich schon immer gesund ernährt haben, werden einen Speiseplan aufstellen. Grundsätzlich gilt aber, dass man trotz individueller Präferenzen immer auf eine Kombination von beidem setzten sollte.

Wie finde ich meine Top-Diät?

Damit sich das Wunschgewicht nach einer Diät dauerhaft einstellt, muss man sie auch durchhalten können. Im Idealfall sollte man so viel wie möglich davon in die Zeit danach mitnehmen. Wichtige Faktoren sind berufliche und familiäre Anforderungen, die das Essverhalten beeinflussen – so muss man es beispielsweise miteinbeziehen, wenn man Kinder hat, die täglich mit großem Hunger von der Schule nach Hause kommen. Wer einen stressigen Job hat, hat dementsprechend weniger Zeit zum Essen und muss zu Beginn wahrscheinlich lernen, sich den Berufstag gut einzuteilen. Um herauszufinden, was Ihr Körper braucht, werden Sie jedoch nicht um einen Arztbesuch herumkommen. Der Experte kann Ihnen Blut abnehmen und feststellen, ob Ihnen Vitamine oder Vitalstoffe fehlen, die aufgefüllt werden müssen. All diese Aspekte sind enorm wichtig für das Wunschgewicht nach einer Diät.

Ein Beispiel: Die Trennkost-Methode

Die Trennkost-Diät eignet sich für alle Frauen und Männer, die während der Gewichtsreduktion auf so gut wie nichts verzichten möchten. Denn bei dieser Variante des Abnehmens darf man fast alle Lebensmittel essen, ausgenommen ist nur Weniges, wie beispielsweise Hülsenfrüchte. Das Ziel soll durch das Trennen von Eiweißen und Kohlehydraten in der Nahrungsaufnahme erreicht werden. Laut W. H. Hay, auf den das Prinzip der Trennkost zurückgeht, werden die Verdauungsprozesse durch diese Diät positiv beeinflusst, auch auf Darm- und Magenprobleme soll die Diät eine vorteilhafte Auswirkung haben. Einen kurzen Überblick über die Einteilung der Lebensmittel gibt die folgende Auflistung:

  • Eiweiße: Eier, Fleisch, Milch, Käse, Fisch, Meeresfrüchte, Joghurt, Sojaprodukte, …
  • Kohlehydrate: Nudeln, Reis, Zucker, alle Arten von Brot, Honig, Bananen, …
  • Neutrale Lebensmittel: Salat, Gemüse, Fette, Avocados, Pilze, …

Da in der Vergangenheit sehr stark hinterfragt wurde, ob das Wunschgewicht nach einer Diät mit dieser Methode tatsächlich dauerhaft und sinnvoll erlangt werden kann, sollte die Durchführung mit dem Arzt abgesprochen werden.

Die Plattform für Ihre Anliegen

Auf der Seite www.wunschgewicht.at findet man alles rund um das Thema „Gewichtsreduktion“. Zahlreiche Diät-Tipps gehen einher mit Informationen zur Steigerung der Lebensqualität. Hier erfahren Sie nicht nur, wie man abnimmt, sondern auch, wie man das Wunschgewicht nach einer Diät langfristig halten kann. Des Weiteren werden Bereiche wie „Übergewicht bei Kindern“ oder „BMI ausrechnen“ vorgestellt. Schauen Sie einfach vorbei und holen Sie sich hilfreiche Ratschläge – mit etwas Geduld und Durchhaltevermögen ist das Wunschgewicht nicht mehr fern.

Auf diesem Blog finden Sie bekannte, neue und ungewöhnliche Wege, mehr Kalorien und zwar jeden Tag aufs Neue zu verbrennen.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.