Abnehmen

Kalorienverbrauch beim Rasenmähen

Von  | 

Entgegen der vorherrschenden Meinung ist es nicht nur sinnvoll, Sport zu treiben, wenn man durch Fettverbrennung abnehmen will. Selbst „normale“ Tätigkeiten sind in jedem Fall mit Energieverbrauch und damit auch mit Kalorienverbrennung verbunden. Fitnessexperten raten u. a. dazu, sich regelmäßig im Garten zu betätigen. Vor allem der Kalorienverbrauch beim Rasen mähen legt nahe, dass dies nicht nur ein gut gemeinter Tipp, sondern tatsächlich eine effektive Methode ist.

Gartenarbeit hilft Kalorien zu verbrennen

Es ist nur logisch, dass bei der Gartenarbeit Kalorien verbrannt werden, schließlich sind Arme, Beine und noch viele weitere Regionen des Körpers in stetiger Bewegung. Die Muskeln werden beansprucht, vor allem beim Mähen des Rasens. Dabei kommt es gar nicht einmal so sehr darauf an, ob man per Hand mit einer Sense auf die altmodische Weise mäht oder einen elektrischen oder benzinbetriebenen modernen Rasenmäher nutzt. Allein das Rasenmähen mit dem Gefährt, das im Sitzen betrieben wird, eignet sich nicht zur Fettverbrennung. Betrachtet man den Kalorienverbrauch beim Rasen mähen, zeigt sich, dass es – wie bei allen Arten der Bewegung – darauf ankommt, inwieweit man sich bewegt. Die weniger aktive, langsam vonstattengehende Gartenarbeit ermöglicht bei einem Gewicht von 70 kg beispielsweise in der Stunde circa 250 kcal. Engagiert man sich hingegen mehr, wie es beim Rasenmähen kaum zu vermeiden ist, dann steigt der Kalorienverbrauch auf bis zu 380 kcal.

Darauf sollten Sie achten!

Nimmt man den Kalorienverbrauch beim Rasen mähen näher unter die Lupe, tritt zum Vorschein, dass als Hauptfaktoren Dauer und Stärke der Tätigkeit zum Einsatz kommen. Wer mag, kann einige Minuten lang sehr aktiv Rasen mähen und dann pausieren, um die Herzfrequenz konstant zu halten, bevor weitergearbeitet wird. Ebenso sachdienlich ist es, über einen längeren Zeitraum am Stück tatkräftig – aber nicht zu rigoros – Rasen zu mähen. Es ist dabei stets wichtig, nicht nur die Arme so viel wie möglich einzusetzen, sondern auch zu gehen oder sogar die Beine auf der Stelle zu bewegen. Das Mähen mit dem Handmäher kann ein wenig mehr Kalorien verbrennen als das maschinenbetriebene Mähen. Es kommt beim Kalorienverbrauch beim Rasen mähen außerdem darauf an, wie der Untergrund beschaffen ist und wie leicht oder aufwendig sich das Mähen dadurch gestaltet.

Der Kalorienverbrauch ist individuell

Nicht zu vergessen ist, dass Pauschalberechnungen zum Kalorienverbrauch beim Rasen mähen keine eindeutigen Rückschlüsse auf den persönlichen Kalorienumsatz zulassen. Faktoren wie Körpergröße und Gewicht wirken ebenso mit wie Alter und Geschlecht, weil sie den Energieumsatz des Körpers beeinflussen. Da der Kalorienverbrauch beim Rasen mähen in etwa mit dem beim entspannten Schwimmen, bei Gymnastik und beim langsamen Wandern entspricht, kann er tatsächlich zum Abnehmen genutzt werden. Er verspricht aber – schon wegen mangelnder Häufigkeit – weniger Erfolg als beispielsweise das Joggen oder Radfahren.

Auf diesem Blog finden Sie bekannte, neue und ungewöhnliche Wege, mehr Kalorien und zwar jeden Tag aufs Neue zu verbrennen.

Datenschutzinfo