Sport

Kalorienverbrauch beim Sport

Von  | 

Sport soll im besten Fall nicht nur Spaß machen, sondern auch der körperlichen und geistigen Fitness dienen. Er ist nicht nur der Gesundheit förderlich, sondern durch die Verbrennung von Kalorien auch hervorragend zum Abnehmen. Nicht jede Sportart erzielt aber dieselben Resultate und selbst innerhalb einer Sportart kann sich der Kalorienverbrauch erheblich unterscheiden. Setzt man sich mit dem Thema Kalorienverbrauch beim Sport auseinander, wird man rasch merken, dass es vor allem auf zwei Dinge ankommt: die körpereigenen Faktoren und die Ausführungsart und Dauer der sportlichen Betätigung.

Jeder ist individuell

Was den Kalorienverbrauch beim Sport vordergründig beeinflusst, ist die Beschaffenheit des eigenen Körpers, vor allem dessen Masse, die sich aus Körpergröße und Gewicht zusammensetzt. Aber selbst Alter und Geschlecht spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle, da sie sich auf die Fähigkeit zur Fettverbrennung und den allgemeinen Energieverbrauch auswirken. Sieht man sich Tabellen im Internet näher an, welche den Kalorienverbrauch beim Sport veranschaulichen, so muss man feststellen, dass in den meisten Fällen nur das Gewicht berücksichtigt wird. Dies reicht für Schätzungen aus, für genauere Werte ist es hingegen unerlässlich, auch die übrigen Faktoren hinzuzuziehen. Inzwischen gibt es praktische Kalorienverbrauchrechner, die frei nutzbar sind. Man trägt seine Werte anonym ein, entscheidet sich für eine Sportart und die Dauer der Betätigung und bekommt ausgerechnet, wie viele Kalorien damit verbraucht werden könnten. Auch diese Variante lässt etwas an Präzision vermissen, da viele äußere Einflüsse nicht in die Kalkulation miteinbezogen werden.

Top-Sportarten zum Abnehmen

Setzt man sich mit dem Kalorienverbrauch beim Sport auseinander, fällt auf, dass sich manche Sportarten besonders gut zum Verbrennen von Körperfett eignen, wenn sie richtig ausgeführt werden. So können beim Joggen oder Walken viele Kalorien verbrannt werden. Ebenso eignet sich das Radfahren, das Schwimmen, Aerobic und im Grunde jegliche Betätigung, die so viele Regionen des Körpers wie möglich beansprucht. Joggen, das nicht zu schnell und nicht auf allzu einfachem Terrain durchgeführt wird, zählt zu den Spitzenreitern unter den Kalorienverbrennern. Dicht gefolgt wird es vom Radfahren und anspruchsvollem Fitnesstraining. Das Mittelfeld beim Kalorienverbrauch beim Sport teilen sich die Mannschafts- und Partnersportarten, von Fußball und Tennis über Basketball bis hin zum schnellen und regelmäßigen Tanzen. Auch Wintersportarten, Wassersportarten, Schwimmen und Aerobic schneiden gut ab. Weniger effektiv sind hingegen die Sportarten, die eher mit langsamen Bewegungen in Verbindung gebracht werden, u. a. Gymnastik, Yoga und das normale Wandern. Will man einen Überblick über den Kalorienverbrauch beim Sport haben, kann man entweder geeignete Rechner nutzen oder sogar professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Mit der Ergospirometrie lässt sich beispielsweise der Kaloriengrundumsatz sowie auch der muskuläre Stoffwechsel ausrechnen. Insgesamt gilt die Regel: viel Sport über möglichst lange Zeiträume hinweg.

Auf diesem Blog finden Sie bekannte, neue und ungewöhnliche Wege, mehr Kalorien und zwar jeden Tag aufs Neue zu verbrennen.

Datenschutzinfo